Schamanische Seelensitzung

Schamanismus ist mittlerweile ein bekannter Begriff. Er beschreibt verschiedenste Techniken und Zeremonien von alten Stämmen. Der heutige moderne Schamanismus, den auch ich hier nutze, ist eine Kombination aus diesen alten Techniken in Form von Übungen für Bewusstsein, Achtsamkeit und Naturverbundenheit. Es ist ein Rückverbinden und ein nach innen gehen. Die Natur spielt eine große Rolle und die Wahrnehmung des eigenen Befindens. Die Andenschamanen sagen, dass alles Lebendige Energie ist und nach diesem Konzept (welches auch in der Quantenphysik wieder gefunden wird) werden bestimmte Übungen genutzt, um sich von "schwerer Energie" (Unwohlsein, Unstimmigkeiten, Unsicherheiten, usw.) zu befreien und neue "leichte Energie" zu bekommen. Die Übungen sind eine Hilfe zur Selbsthilfe und teilweise auch zuhause für Sie wiederholbar. 

 

In allen alten Kulturen finden sich viele gleiche Ansichten, die Jahrtausende alt sind. Wie die Aussage, dass es neben dem physischen Körper auch noch andere nicht sichtbare Körper gibt, die auf den Menschen einwirken (mental, emotional, Aura, usw.) Auch heute werden diese "Körper" wieder erforscht und mit einbezogen. So wurde festgestellt, das viele Rückenprobleme nicht unbedingt etwas mit dem Rücken körperlich zu tun haben müssen, sondern auch von Stress und mentaler Belastung kommen kann.

 

Die Schamanischen Übungen, sowie die Yogaübungen werden seit Jahrtausenden praktiziert und helfen dem Menschen sich selbst zu helfen.

 

In einem kurzen Gespräch können wir gemeinsam Ihr individuelles Programm zusammenstellen.

Nutzen Sie auch gerne die Möglichkeit mich und meine Räume in einem kostenfreiem Kennenlerngespräch kennen zu lernen. Ich finde es immer wichtig, dass man vorab einen Eindruck bekommt. Wie bei allem, was ich anbiete, bitte ich um eine Terminvereinbarung. 

 

Termin: nach Vereinbarung

Zeit: ca. 1 Stunde

Preis: 90 €